Haller Begegnungcafé im Herbst 2019 & Infoabend Burkina Faso

Das Haller Begegnungscafé in der Krippgasse 9 als Treffpunkt für Jung & Alt, neu zugezogen oder schon lange in Hall lebend, findet alle 2 Wochen statt. Bei Kaffee und Kuchen sprechen wir über Vielfalt, das Leben in Hall, spinnen gemeinsam Ideen und tauschen uns aus. Das Begegnungscafé öffnet am Freitag, 13. September wieder seine Türen!

Die Termine im Herbst 2019 sind:
Freitag, 13. September & Freitag, 27. September
Freitag, 11. Oktober & Freitag, 25. Oktober
Freitag, 8. November & Freitag, 22. November
Jeweils von von 10 bis 12 Uhr

Alle Hallerinnen und Haller, die sich für ein gutes Zusammenleben einsetzen möchten, sind herzlich dazu eingeladen!

Außerdem findet am Donnerstag, 26. September von 19 bis 21.30 Uhr eine Film- und Diskussionsveranstaltung über Burkina Faso statt. Eric Bayala vom Verein Sahel Tirol wird über die Geschichte sowie aktuelle Herausforderungen des westafrikanischen Landes sprechen.

Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen sind auf unserer Facebook-Seite zu finden.

Gemeinsam können wir was bewegen!

Stephan Blaßnig, KOMM ENT HALL – Integration
email: stephan.blassnig@komm-ent.at
mobil: 0676 835 846 657

KOMMunikation & ENTwicklung HALL ist ein Projekt des Vereins
Mobile Jugend- und Gemeinwesenarbeit Innsbruck Land Ost
und wird finanziert von der Stadtgemeinde Hall und dem Land Tirol

Bildnachweis: Verein Sahel Tirol

Mehrsprachiges Angebot bei Ausstellung “Florian Waldauf”

Seit September 2019 gibt es bei der laufenden Ausstellung zur Haller Stiftung des Florian Waldauf im Stadtmuseum Hall ein mehrsprachiges Angebot auf Türkisch und Bosnisch/Kroatisch/Serbisch (BKS). Eine kurze Zusammenfassung der Ausstellung sowie die Beschreibung einiger wesentlicher Exponate (Ausstellungsstücke) wurden in Zusammenarbeit zwischen KOMM ENT Hall – Integration und Stadtmuseum Hall erstellt und liegen nun in gedruckter Form im Stadtmuseum Hall auf.

“Die Ausstellung im Maximilian-Gedenkjahr erweitert damit auch ihren möglichen Besucher_innen-Kreis. Neben Deutsch sind Türkisch und Bosnisch/Kroatisch/Serbisch die meist gesprochenen Sprachen in Hall. Mit dem zusätzlichen Angebot können Besucher_innen die Ausstellung sowohl in Deutsch als auch in zwei weiteren Sprachen selbstständig begehen und sich einen wichtigen Teil der Haller Geschichte aneignen”, zeigen sich Christine Weirather und Sonja Fabian vom Stadtmuseum Hall sowie Stephan Blaßnig von KOMM ENT Hall – Integration erfreut.

Außerdem besteht die Möglichkeit einer Gruppenführung. Weitere Informationen und Anmeldungen beim Stadtmuseum Hall:
web: https://stadtmuseumhall.at / @: stadtmuseum@stadthall.at / tel. 05223 5845 283

Die Öffnungszeiten sind Freitag, Samstag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr.
Die Ausstellung ist kostenlos und noch bis 27. Oktober 2019 zu sehen.